Michael Homeyer

Zur Person

Seit 15 Jahren berate ich als systemischer Berater, Coach und interner Auditor Menschen und Organisationen mit den Schwerpunkten

  • Change-Strategie und Change-Prozess
  • Managementsysteme für Energie, Umwelt, Klimaschutz und Nachhaltiges Wirtschaften
  • Organisationsentwicklung.

Die Begleitung von Veränderungsprozessen in Unternehmen prägt auch meine Praxis des Lehrauftrags für “Change Management” an der Hochschule Hamm-Lippstadt.

Wertvolle Lehrer und reichhaltige Erfahrungen haben meinen Weg begleitet – als studierter Verwaltungswirt, Geograph und Landschaftsökologe, als Unternehmensberater und Interner Auditor (Energie/Umwelt), als Coach und Moderator.

Die Kinder sind erwachsen. Als Mittfünfziger hat für mich der Blick auf kommende Generationen einen großen Stellenwert. Changeprozesse zu begleiten bedeutet für mich zugleich soziales Engagement, Ideen-Entwicklung und Lernkultur – also gemeinsam einen wirtschaftlichen und sozialen Nutzen zu verwirklichen, der das Wohl aller Beteiligten sucht.

Denn der Betrieb funktioniert wie ein Ökosystem: Jedes hat seinen Ursprung, seinen Platz und seine Berechtigung und steht mit allem in Wechselwirkung. Eine gute Beratung blickt daher systemisch auf die Organisation!

Werte

Inspirierend beraten – klären, was bleibt und was sich verändern wird

Ich liebe, was ich tue. Und unterstütze Sie, Ihre wirtschaftlichen Potenziale zu schöpfen. 

Ich berate mit Begeisterung. Sie entsteht, wenn Idee und Entwicklung im Mittelpunkt stehen – und das Ausbalancieren der andauernden Instabilitäten zur neuen Stabilität führt: So, wie der Surfer die Welle reitet.

Ich denke und handele langfristig – mit Offenheit und Achtsamkeit gegenüber dem Neuen und Unbekanntem – dabei aber das Bestehende und Bekannte schätzend und optimierend.

Ich gehe in Beziehung – ebenbürtig, vertrauend, wertschätzend, authentisch und mit Freude!

Wie arbeite ich?

Ich stoße lösungsorientiert strukturierte Prozesse an, individuell angepasst an aktuelle Verhältnisse, mit Rollenklärung und Klärung der Verantwortlichkeiten, unter differenzierter Risikoabwägung.

Und unterstütze strategisch den Umsetzungsprozesss bis zur Verankerung.